Suchen
Login
Anzeige:
So, 25. Juli 2021, 11:39 Uhr

BASF

WKN: BASF11 / ISIN: DE000BASF111

BASF-Aktie: Kurskorrektur übertrieben


20.07.12 11:42
Fuchsbriefe

Berlin (www.aktiencheck.de) - Die Experten von "Fuchsbriefe" raten zum Kauf der Aktie von BASF.

Der Konzern sei im Erdgasgeschäft zum einen mit der 100%-Tochter Wintershall als größter Erdöl- und Erdgasproduzent Deutschlands und zum anderen mit der Produktion von Chemikalien zur Ausbeutung unkonventioneller Erdgas-Vorkommen, engagiert. Da anders als in den USA in Europa kein Preiskollaps bei den Gaspreisen zu verzeichnen gewesen sei, laufe das eigene Erdöl- und Erdgasgeschäft mehr als rund. Dieser Unternehmensbereich habe den Umsatz im ersten Quartal um 44% auf 5 Mrd. EUR gesteigert, wenngleich sich nun der zuletzt gefallene Ölpreis bemerkbar mache.

Mit der Errichtung einer Großanlage in den USA zur Herstellung von vor Ort benötigter Chemikalien wolle der Konzern das Geschäft mit den Produzenten unkonventionellen Gases forcieren.

Der Gesamtumsatz von BASF habe sich im ersten Quartal um 6,3% auf 20,6 Mrd. EUR erhöht. Da die gestiegenen Rohstoffpreise nicht vollständig an Kunden hätten weitergegeben werden können, hätten die Bereiche außerhalb von Oil & Gas sowie Agricultural Solutions rückläufige Gewinne verzeichnet. Insgesamt sei das EBIT um 7% auf 2,5 Mrd. EUR gesunken. Infolge der Bekanntgabe Quartalszahlen am 27. April sei der Kurs des Titels um fast 11% zurückgegangen. Aktuell liege die Notiz bei 58,23 EUR.

Da die Experten von "Fuchsbriefe" diesen Verfall für deutlich übertrieben halten, empfehlen sie die Aktie von BASF zum Kauf. Das Kursziel werde bei 69,87 EUR gesehen und der Stopp-Kurs sollte bei 49,50 EUR gesetzt werden. (Ausgabe 29 vom 19.07.2012) (20.07.2012/ac/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
23.07.21 , dpa-AFX
Ukraine beantragt Konsultationen zu Nord-Stream-2- [...]
BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die Ukraine hat wegen des deutsch-amerikanischen Deals zur Gaspipeline Nord Stream 2 Konsultationen ...
23.07.21 , dpa-AFX
Schwesig kritisiert Baerbock wegen Ablehnung von [...]
SCHWERIN (dpa-AFX) - Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat Grünen-Kanzlerkandidatin ...
22.07.21 , dpa-AFX
Baerbock: Vereinbarung zu Nord Stream ist keine L [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kanzlerkandidatin der Grünen, Annalena Baerbock, hat die Übereinkunft zwischen ...