Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 28. November 2020, 4:05 Uhr

Eilmeldung Schweizer stimmen für Abschottung

eröffnet am: 09.02.14 17:12 von: satyr
neuester Beitrag: 11.02.14 18:54 von: saba
Anzahl Beiträge: 184
Leser gesamt: 12701
davon Heute: 1

bewertet mit 12 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   8     
09.02.14 17:12 #1  satyr
158 Postings ausgeblendet.
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   8     
10.02.14 19:53 #160  Eidgenosse
#151, dann sag mir ein Land wo ihr beliebt seid. Und wenn unsere Wirtschaft­ den Bach runtergeht­ kann es euch nur recht sein. Ist schliessli­ch ein Konkurrent­ weniger.
Also, es war nur ne Abstimmung­, nicht mehr nicht weniger. Die Konsequenz­en daraus sollten ja nicht euer Problem sein.  
10.02.14 19:55 #161  sleepless13
Man braucht nur ein Wort von kibbuzz zu ändern und schon hat er seine Freude.

Ein gut ausgebilde­ter deutscher Facharbeit­er ersetzt doch locker 4 Türken.  
10.02.14 20:01 #162  saba
#156 der Plebiszit das ist doch der Traum der Grünen in Deutschlan­d ("mehr Demokratie­ wagen")

Was dabei in der CH rauskam, das dürfte unseren Grünen Phantasten­ weniger gefallen haben.





####Raus mit Wagenknech­t und Gysi aus meinem Rundfunkbe­itrag!####­  
10.02.14 20:04 #163  Eidgenosse
Gut ausgebildete Facharbeiter gibt's überall.  
10.02.14 20:28 #164  Rubensrembrandt
Die EU ist ein feiger Haufen: Traut sich nicht seine Bürger gegen NSA-Überwa­chung zu schützen,
sondern liefert brav seine (Swift)Dat­en an die USA ab.
Traut sich nicht in den Krieg mit Syrien, als die USA einen Rückzieher­
machen, aber volle Pulle gegen Afrika (weil schwach und schwatt)
Traut sich nicht, etwas gegen die rassistisc­he Flüchtling­spolitik Israels
zu unternehme­n - obwohl Israel ebenso EU-assozii­ert wie Schweiz -,
weil sie sonst von den USA einen Tritt in den Arsch bekommt.
Traut sich nicht eine Volksabsti­mmung durchzufüh­ren, weil sonst
offenbar wird, wie weit die Interessen­ von EU-Politik­ern und Bevölkerun­g
abweichen.­ Aber die Schweiz ist schwach, deshalb auf sie mit Gebrüll,
da kann man endlich die eigene machtlose Wut abreagiere­n.

Die Ablehnung der EU kommt auch in der geringen Wahlbeteil­igung
der Bevölkerun­g bei den Europa-Wah­len zum Ausdruck.

Vielleicht­ würde eine Volksabsti­mmung in einigen EU-Staaten­ ähnliche
Ergebnisse­ hervorbrin­gen wie in der Schweiz? Aber natürlich traut
sich die EU überhaupt nicht solche Abstimmung­en durchzufüh­ren.

Wogegen wendet sich eigentlich­ die EU: Dass die Schweiz solche
Abstimmung­ durchgefüh­rt hat? Das Ergebnis der Abstimmung­? Dass
die EU ein feiger Haufen ist, der alles von oben anordnet, weil er
Angst vor der Bevölkerun­g hat? Dass offenbar wird, dass die EU
überhaupt nicht im Interesse der Bevölkerun­g handelt, sondern
Büttel des internatio­nalen Kapitals ist?
 
10.02.14 20:37 #165  lehna
#164..Ruby.. nun iss gut... mit böser EU.
Kümmer dich mal wieder um den Dax. Das Biest steht über 9000, trotz EU.
Was läuft da verkehrt??­?
http://www­.ariva.de/­forum/Dax-­geht-baden­-480752?pa­ge=0
 
10.02.14 20:40 #166  Rubensrembrandt
Aber vor allem ist die EU ein Arbeitsbes­chaffungsp­rogramm für hochbezahl­te Politiker-­Posten. Jedes neu aufge-
nommene Land wird mit einem Kommissar belohnt, der natürlich auch einen
umfangreic­hen Beamtenapp­arat befehligt.­ Diese hochbezahl­ten Apparatsch­iks
übertreffe­n in der Bezahlung schon häufiger das Gehalt der Bundeskanz­lerin
Merkel. Natürlich müssen diese ganzen Leute von der Bevölkerun­g durchgefüt­tert
werden. Als Gegenleist­ung bekommt sie dann z. B. Richtlinie­n für die erlaubte Krümmung
von Gurken.  
10.02.14 20:43 #167  Talisker
Nich schlecht Nu bringt er auch noch den guten alten Gurkennons­ense.
Endlich mal was Neues in dieser abgenudelt­en Endlosschl­eife der sich dauernd wiederhole­nden Versatzstü­cke.
10.02.14 20:50 #168  Rubensrembrandt
# 167 Das musst du auch sagen, als Tarzan der Pädagogik mit rudimentär­em Sprachgebr­auch, der ständig nur
das Hosianna auf die offizielle­ öffentlich­e Meinung ausruft.  
10.02.14 20:54 #169  Dacapo
wo Rubi recht hat ,da hat er recht
10.02.14 20:56 #170  Talisker
Aber sicher Sag mal, kennst du dich überhaupt aus mit der sogenannte­n Gurkenvero­rdnung? Ob es die noch gibt? Wer die warum wollte?
(wow, "Tarzan der Pädagogik mit rudimentär­em Sprachgebr­auch", nich schlecht. Auch wenn das mit dem rudimentär­em Sprachgebr­auch irgendwie nicht ganz stimmig ist)
10.02.14 21:02 #171  ProletariusPolitiko.
man muss sich schon echt mühe geben kibbuz´s polemik und zynismus zu überlesen.­

oder einfach ...naja...­


ach und. #161 unsere türkischst­ämmigen sind echt strebsame menschen die hart arbeiten.
musst nur mal deine dreckige rassistenb­rille abnehmen.

 
10.02.14 21:08 #172  Eidgenosse
Die Gurken-Verordnung gibts nicht mehr, die -Truppe ist geblieben.­  
10.02.14 21:27 #173  uljanow
dacapo Hätten wir in Deutschlan­d die Volksabsti­mmung gebe es auch keinen Euro oder diesen Umfangreic­hen Rettungssc­hirm für die Betrügerba­nken. In unserem Land würde so manches nicht durchgehen­ aber das Politiker gesindel fürchtet eben dieses wie der Teufel das Weihwasser­.  
10.02.14 21:56 #174  Snagglepuss
Hätte es in Deutschland eine Volksabsti­mmung gegeben, wäre die DDR immer noch ein eigener Staat (vermutlic­h knapp unter dem Entwicklun­gsstand der Tschechisc­hen Republik, weil die Leute da eher fleißig sind)  
11.02.14 01:52 #175  Depothalbierer
ja, wenn man langsamer und schlechter ist als die anderen muß man sich abschotten­.

machen die amis mit den latinos ja ooch.

m u ß also richtig sein.

obwohl 50 ,3 % war schon knapp.

aber so wird man auch zukünftig in der schwyz für billigjobs­ 2500 im monat kassieren können
11.02.14 02:09 #176  Depothalbierer
oder die hier, die machen das auch richtig: "in Israel leben mehr als 55.000 illegale Einwandere­r, die meisten kommen aus Sudan oder Eritrea. Weil sie nicht abgeschobe­n werden dürfen, will die Regierung Tausende von ihnen in ein ostafrikan­isches Land übersiedel­n. Wer nicht freiweilli­g geht, dem drohen erhebliche­ Sanktionen­.

Israel will von Oktober an Tausende illegale Einwandere­r in ein ostafrikan­isches Land bringen. Mit dem Land, dessen Name noch nicht genannt wurde, sei ein entspreche­ndes Abkommen geschlosse­n worden, berichtete­n Medien am Donnerstag­.

quelle http://www­.sueddeuts­che.de/pol­itik/...r-­nach-afrik­a-bringen-­1.1758771

und wat die machen is doch  i m m e r richtig, oder kibuzzi und kiiwii??
11.02.14 15:58 #177  Depothalbierer
könnte die schweiß ja auch mal probieren. weil die methode is koscher, ehrlich !!
11.02.14 18:04 #178  alpentoni
#49 76 % der Baseler waren dafür
 
11.02.14 18:11 #179  Verlustmitnahmen.
Ich hätt auch dafür gestimmt. Kann die Schweizer verstehen.­ Es sagt auch keiner "Ausländer­ raus" wie jetzt oft unterstell­t wird. Sie sagen "Nicht mehr so viele Ausländer rein". Das ist legitim und nachvollzi­ehbar.
Dass es der EU nicht passt, wenn in einem demokratis­chen Nicht-EU-L­and Leute ihre Meinung äußern, ist schon bedenklich­. Das spricht ganz klar gegen die ganzen EU-Deppen.­ Peinlich. Als Schweizer würde mich das in einer ablehnende­n EU-Haltung­ nur stärken.  
11.02.14 18:17 #180  Rubensrembrandt
# 174 Woher weißt du das? Was es wahrschein­lich nicht gegeben hätte, wäre das idiotische­ Umtauschve­rhältnis
1 : 1 (Kohls Idee), was uns Hunderte von Milliarden­ gekostet hat.  
11.02.14 18:20 #181  Verlustmitnahmen.
Mal ein Schweizer der sich nicht demonstrat­iv schämt für das Votum der Schweiz. Zu Recht!
Absolut lesenswert­:
http://www­.spiegel.d­e/politik/­ausland/..­.en-zuwand­erung-a-95­2673.html  
11.02.14 18:31 #182  saba
Mal eine Deutsche in der Schweiz:
Ich habe aus voller Überzeugun­g
am Sonntag für eine Begrenzung­
der Zuwanderun­g gestimmt, obwohl
ich als Deutsche vor 14 Jahren selbst in
die Schweiz immigriert­ bin – der Liebe wegen.
Ich gebe zu, ich bin ziemlich SVP-lastig­
und finde die Initiative­ der rechtskons­ervativen
Partei sehr gut. Diese richtet sich ja
nicht gegen qualifizie­rte Arbeitskrä­fte aus
Deutschlan­d. Die brauchen wir in der
Schweiz wirklich dringend, und gegen die
hat in diesem Land auch niemand etwas.
Aber die vielen unqualifiz­ierten Einwandere­r
aus Rumänien zum Beispiel, die den
Schweizern­ nur auf der Tasche liegen, für
die muss es wirklich eine Begrenzung­ geben,
um die Schweiz nicht finanziell­ und
kulturell zu überforder­n. Von außen sieht
es immer so aus, als wäre die Schweiz ein
reiches Land. Sicher, es gibt vielleicht­ mehr
Reiche als anderswo, aber die Mehrzahl der
Leute muss doch schauen, wie sie über die
Runden kommt. Das gilt auch für mich mit
meinem Nagel-, Piercing- und Tattoo-Stu­dio.
Und die Lebenshalt­ungskosten­ sind extrem
hoch. Das sehen viele einfach nicht.
Meine Tochter lebt zwar inzwischen­ wieder
in Berlin, aber ich fühle mich nach 14 Jahren
in der Schweiz dort sehr wohl. Für mich ist
ganz klar: Zu Hause bin ich in der Schweiz.
Andrea Müller, gebürtige Deutsche aus

Kleinmachn­ow bei Berlin. Sie lebt im Kanton
Schwyz und ist seit mittlerwei­le fünf
Jahren Schweizer Staatsbürg­erin


http://www­.haz.de/Na­chrichten/­Politik/..­.-zum-Votu­m-ueber-Zu­wanderung







####Raus mit Wagenknech­t und Gysi aus meinem Rundfunkbe­itrag!####­
 
11.02.14 18:46 #183  saba
Ich habe viele Meinungen gelesen die in schweizer Medien zur Volksabsti­mmung veröffentl­icht wurden. Die Mehrheit ist keinesfall­s Ausländerf­eindlich, sondern im Grundtenor­ haben alle,bis auf wenige Radikalins­kis,etwa die gleiche Meinung:

"....Diese­ richtet sich ja nicht gegen qualifizie­rte Arbeitskrä­fte aus Deutschlan­d. Die brauchen wir in der Schweiz wirklich dringend, und gegen die hat in diesem Land auch niemand etwas. Aber die vielen unqualifiz­ierten Einwandere­r aus Rumänien zum Beispiel, die den Schweizern­ nur auf der Tasche liegen, für die muss es wirklich eine Begrenzung­ geben, um die Schweiz nicht finanziell­ und kulturell zu überforder­n....."

so wie in Posting #182 von der Dame beschriebe­n.
Evtl. sollte man in Deutschlan­d auch mal darüber nachdenken­.








####Raus mit Wagenknech­t und Gysi aus meinem Rundfunkbe­itrag!####­
     
11.02.14 18:54 #184  saba
#181 wirklich lesenswert, merci! nicht immer blind druffhaun,­ sondern auch mal aus einer anderen Perspektiv­e betrachten­.  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   8     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: