Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 17. Juni 2019, 23:28 Uhr

Siemens

WKN: 723610 / ISIN: DE0007236101

Siemens: Manager zeigen sich optimistisch - Aktienanalyse


15.04.19 13:25
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Siemens-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Maximilian Völkl vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie des Elektrotechnik-Konzerns Siemens AG (ISIN: DE0007236101, WKN: 723610, Ticker-Symbol: SIE, NASDAQ OTC-Symbol: SMAWF) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Nach dem Scheitern der geplanten Fusion mit Alstom brauche Siemens einen neuen Plan für die Zugsparte. Um sich gegen den Weltmarktführer CRRC aus China zu wehren, müsse der DAX-Konzern neue Wege gehen. Zusammenschlüsse scheinen nach dem EU-Veto zwar vorerst vom Tisch. Mehrere Optionen scheinen dennoch möglich, so Völkl.

Sowohl ein eigenständiger Börsengang als auch ein neuer Investor könnten die Zukunft der Mobility-Sparte bestimmen. Denn klar sei: CRRC dürfte immer stärker nach Europa drängen. Begünstigt durch staatliche Unterstützung aus China habe der Konzern einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Den europäischen Wettbewerbern werde es schwer fallen, sich zu behaupten. Doch die Siemens-Manager würden sich gegenüber der "Süddeutschen Zeitung" optimistisch zeigen. Trotz des Platzens der Alstom-Fusion sei die Sparte stark genug um zu bestehen.

"Es geht uns als Unternehmen gut, wir sind sehr stark und können in aller Ruhe nach vorne sehen und schauen, welche Optionen wir sonst noch haben", so Sabrina Soussan, eine von zwei Geschäftsführern von Siemens Mobility, zur SZ. Angst vor CRRC herrsche trotz der anstehenden Herausforderung nicht.

"Bei künftigen Ausschreibungen wird es nicht nur um den Preis gehen", so Soussan weiter. "Solange wir gerade bei Themen wie der Digitalisierung vorn sind, können wir uns auch gut allein im Wettbewerb behaupten."

Es seien kämpferische Worte. Doch CRRC komme mit großen Schritten. "De facto ist [der Wettbewerber CRRC] ja schon da. In den USA hat er mehrere Metro-Projekte gewonnen. In Europa hat er mehrmals mitgeboten", ergänze Soussans Kollege Michael Peter. "Wir gehen davon aus, dass unser chinesischer Wettbewerber in den kommenden Jahren noch größer in den hiesigen Markt einsteigen wird."

Die Zukunft der Zugsparte sei offen. Siemens dürfte aber eine Lösung finden. Aktuell sei der Bereich noch gut aufgestellt und dank voller Auftragsbücher keine Belastung. Insgesamt treibe der Konzern den Umbau voran, an der Börse werde das nach schwierigen Monaten langsam honoriert.

"Der Aktionär" hat zuletzt dazu geraten, wieder eine erste Position aufzubauen. An dieser Empfehlung wird festgehalten, so Maximilian Völkl. (Analyse vom 15.04.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Siemens-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Siemens-Aktie:
103,48 EUR -0,37% (15.04.2019, 12:49)

Tradegate-Aktienkurs Siemens-Aktie:
103,60 EUR -0,02% (15.04.2019, 12:59)

ISIN Siemens-Aktie:
DE0007236101

WKN Siemens-Aktie:
723610

Eurex Optionskürzel Siemens-Aktienoption:
SIE

Ticker-Symbol Siemens-Aktie:
SIE

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Siemens-Aktie:
SMAWF

Kurzprofil Siemens AG:

Die Siemens AG (ISIN: DE0007236101, WKN: 723610, Ticker-Symbol: SIE, NASDAQ OTC-Symbol: SMAWF) (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 170 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist weltweit aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung.

Siemens ist einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist außerdem einer der führenden Anbieter effizienter Stromerzeugungs- und Stromübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen mit seiner börsennotierten Tochtergesellschaft Siemens Healthineers AG ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT.

Im Geschäftsjahr 2018, das am 30. September 2018 endete, erzielte Siemens einen Umsatz von 83,0 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 6,1 Milliarden Euro. Ende September 2018 hatte das Unternehmen weltweit rund 379.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com. (15.04.2019/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
15:45 , Der Aktionär
Siemens: Zugsparte mit vollen Auftragsbüchern - A [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Siemens-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Jan Paul Fori vom Anlegermagazin ...
16.06.19 , Finanztrends
Siemens Healthineers: Ist das ein Kauf?
Liebe Leser, auf großes Interesse sind in der letzten Woche die Nachrichten zu Siemens Healthineers bei den Aktionären ...
16.06.19 , Aktiennews
Siemens Gamesa Renewable Energy: Was noch au [...]
An der Börse notiert die Aktie Siemens Gamesa Renewable Energy am 16.06.2019, 22:03 Uhr, mit dem Kurs von 14,85 ...