Suchen
Login
Anzeige:
So, 7. März 2021, 9:21 Uhr

Royal Dutch Shell A

WKN: A0D94M / ISIN: GB00B03MLX29

Royal Dutch Shell: Q4-Indikationen, OPEC+ kürzt überraschend deutlich - Aktienanalyse


07.01.21 12:48
Independent Research

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Royal Dutch Shell-Aktienanalyse von Analyst Sven Diermeier von Independent Research:

Sven Diermeier, Aktienanalyst von Independent Research, erhöht in einer aktuellen Aktienanalyse sein Kursziel für die A-Aktie des Mineralöl- und Erdgas-Konzerns Royal Dutch Shell plc (ISIN: GB00B03MLX29, WKN: A0D94M, Ticker-Symbol: R6C, London: RDSA, Nasdaq OTC-Symbol: RYDAF).

Royal Dutch Shell habe Indikationen für das vierte Quartal (Q4) 2020 veröffentlicht, die zumindest operativ teilweise besser ausgefallen seien (Produktion in den Bereichen Integriertes Gasgeschäft und Upstream, LNG-Absatz, Chemieprodukteabsatz) als im Rahmen des Q3-Berichts in Aussicht gestellt. Allerdings werde das Ergebnis (bereinigtes Nettoergebnis) des Upstream-Bereichs in Q4 2020 den Unternehmensangaben zufolge negativ ausfallen (Q3 2020: -884 Mrd. USD). Zudem sei die Ergebnis-Guidance für den Bereich Sonstiges/Holding gesenkt worden (-975 bis -900 (bisher: -875 bis -800) Mio. USD). Ferner würden in Q4 hohe Sonderbelastungen (3,5 bis 4,5 Mrd. USD nach Steuern) anfallen.

Die für den Analysten überraschende Entscheidung der OPEC+, die Ölförderung im Februar und März deutlich zu kürzen (was aber allein auf Saudi-Arabien zurückzuführen sei), sei zumindest kurzfristig positiv für die Preisentwicklung und damit für den Konzern. Allerdings könnte sich dieser Schritt mittel- und langfristig als "kontraproduktiv" erweisen (tendenziell höhere Förderung außerhalb der OPEC+, sinkende OPEC+-Compliance). Der notwendige Strukturwandel (Entwicklung vom Öl- und Gaskonzern zum Energiekonzern) bleibe jedoch herausfordernd. Der Konzern werde am 11.02. hierzu ein Strategie-Update liefern.

Der Analyst habe seine Prognosen mehrheitlich angepasst (u.a. bereinigtes EPS 2020e: +0,70 (alt: +0,74) USD; berichtetes EPS 2020e: -2,65 (alt: -2,09) USD; DPS 2020e: 0,653 USD; bereinigtes/berichtetes EPS 2021e: +1,21 (alt: +1,00) USD; DPS 2021e: 0,6660 USD).

In Erwartung eines positiven Gesamtertrags (zwölf Monate) von unter 10% lautet das Votum für die Royal Dutch Shell A-Aktie nach wie vor "halten", so Sven Diermeier, Aktienanalyst von Independent Research. Das Kursziel werde von 14,60 auf 16,20 Euro angehoben. (Analyse vom 07.01.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Royal Dutch Shell-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Royal Dutch Shell-Aktie:
16,306 EUR -0,02% (07.01.2021, 12:37)

Xetra-Aktienkurs Royal Dutch Shell-Aktie:
16,29 EUR -1,27% (07.01.2021, 12:22)

London Stock Exchange-Aktienkurs Royal Dutch Shell-Aktie:
14,58 GBP -0,45% (07.01.2021, 12:29)

ISIN Royal Dutch Shell-Aktie:
GB00B03MLX29

WKN Royal Dutch Shell-Aktie:
A0D94M

Ticker-Symbol Royal Dutch Shell-Aktie:
R6C

London Domestic Ticker-Symbol Royal Dutch Shell-Aktie:
RDSA

Nasdaq Other OTC Ticker-Symbol Royal Dutch Shell-Aktie:
RYDAF

Kurzprofil Royal Dutch Shell plc:

Royal Dutch Shell plc (ISIN: GB00B03MLX29, WKN: A0D94M, Ticker-Symbol: R6C, London: RDSA, Nasdaq OTC-Symbol: RYDAF) ist eines der weltweit größten Energieunternehmen. Shell ist an Explorations- und Förderprojekten in rund 70 Ländern beteiligt und einer der weltweit größten Vertreiber von Kraft- und Schmierstoffen. Die Förderoperationen werden zumeist über Joint Ventures mit internationalen und nationalen Öl- und Gasunternehmen ausgeführt und sind mit eigenen Infrastrukturen für den Transport versehen.

Die Endprodukte von Royal Dutch Shell umfassen Treib- und Schmierstoffe, Bitumen sowie Flüssiggas für den Hausgebrauch von Endkunden ebenso wie für die Industrie und das Transportwesen. Shell produziert außerdem Chemikalien und Petrochemikalien für Industriekunden, welche diese zu Plastik, Oberflächen und Reinigern weiterverarbeiten. (07.01.2021/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
18,38 plus
+4,03%
17,22 plus
+1,19%
04.03.21 , Der Aktionär
Deutsche Telekom: T-Systems tut sich im Wettbew [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Deutsche Telekom-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Maximilian Völkl ...
03.03.21 , dpa-AFX
Sprit wird trotz sinkender Ölpreise teurer
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Spritpreise setzen ihren Höhenflug ungebremst fort. Obwohl sich Öl zuletzt ...
03.03.21 , Der Aktionär
Royal Dutch Shell: Anleger können zugreifen - Akt [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Royal Dutch Shell-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Thorsten Küfner ...