Suchen
Login
Anzeige:
Di, 9. März 2021, 4:49 Uhr

Moderna

WKN: A2N9D9 / ISIN: US60770K1079

Moderna: Spitzenplatz im BB Biotech-Portfolio - Aktienanalyse


22.01.21 10:39
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Moderna-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Marion Schlegel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der US-Biotech-Unternehmens Moderna Inc. (ISIN: US60770K1079, WKN: A2N9D9, Ticker-Symbol: 0QF, NASDAQ-Symbol: MRNA) unter die Lupe.

Die Aktie von Moderna habe sich in den vergangenen Monaten enorm stark entwickelt. Das Papier befinde sich auch im Portfolio der Schweizer Beteiligungsgesellschaft BB Biotech. Durch den Kurszuwachs sei Moderna im Portfolio auf einen Spitzenplatz gestiegen - und dies trotz Gewinnmitnahmen von BB Biotech im vierten Quartal. Per Ende Dezember rangiere Moderna nun hinter Ionis Pharmaceuticals mit einem Anteil von 6,7 Prozent als zweitstärkste Position im Portfolio von BB Biotech.

Im Zuge der Portfolioanpassungen im vierten Quartal 2020 habe sich BB Biotech von vier Positionen komplett getrennt: Myokardia sei für 225 Dollar pro Aktie von Bristol-Myers Squibb übernommen worden, was einem Kaufpreis von 13,1 Milliarden Dollar entspreche. BB Biotech habe ihre Beteiligung an Myokardia im November verkauft und über die gesamte Haltedauer durch den Verkauf einen Barerlös von 248 Millionen Dollar und einen Gewinn von über 205 Millionen Dollar erzielt. Ihre Positionen in G1 Therapeutics, Intercept und Sangamo habe BB Biotech aufgrund sich veränderter Anlageargumente veräußert, heiße es vonseiten der Schweizer.

Im vierten Quartal habe BB Biotech zudem Gewinne bei Halozyme, Moderna, Myovant, Crispr Therapeutics und Scholar Rock mitgenommen. Die Erlöse seien im Rahmen der stetigen Portfolioreallokation reinvestiert worden - dabei habe der Fokus auf bestehenden Small- und Mid-Cap-Positionen gelegen. BB Biotech habe das Marktumfeld für den Ausbau ihrer bestehenden Positionen in Molecular Templates, Arvinas, Generation Bio und Relay Therapeutics genutzt.

Die Aktie von BB Biotech habe in den vergangenen Wochen ordentlich Gas gegeben. Das Papier bleibe weiterhin ganz klar ein Basisinvestment im Sektor. "Der Aktionär" bleibe auch für die Aktie von Moderna sehr zuversichtlich. Auffällig sei hier, dass das Papier in den vergangenen Tagen zu deutlicher Stärke tendiere.

"Der Aktionär" hatte im Dezember bei Moderna zu Teilgewinnmitnahmen geraten. Die Restposition sollten Anleger weiter laufen lassen, so Marion Schlegel. (Analyse vom 22.01.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Moderna.

Börsenplätze Moderna-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Moderna-Aktie:
107,78 EUR -1,37% (22.01.2021, 10:35)

NASDAQ-Aktienkurs Moderna-Aktie:
132,98 USD +6,26% (21.01.2021)

ISIN Moderna-Aktie:
US60770K1079

WKN Moderna-Aktie:
A2N9D9

Ticker-Symbol Deutschland Moderna-Aktie:
0QF

NASDAQ-Symbol Moderna-Aktie:
MRNA

Kurzprofil Moderna Inc.:

Moderna Inc. (ISIN: US60770K1079, WKN: A2N9D9, Ticker-Symbol: 0QF, NASDAQ-Symbol: MRNA) beschäftigt sich mit transformativen Medikamenten auf der Basis von Boten-Ribonukleinsäure (mRNA). Sie hat eine Plattform geschaffen, um die zugrunde liegenden pharmazeutischen Eigenschaften der mRNA-Medikamente zu verbessern. Die Plattform besteht aus drei Bereichen: mRNA-Technologien, Verabreichungstechnologien und Herstellungsprozesse. Sie verfolgt die mRNA-Wissenschaft, um die unerwünschte Aktivierung des Immunsystems durch mRNA zu minimieren und die Wirksamkeit der mRNA in den Zielzellen zu maximieren.

Ihre Programme zur Entwicklung von Therapeutika und Impfstoffen umfassen Infektionskrankheiten, Onkologie, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und seltene genetische Krankheiten. Sie hat sechs Modalitäten geschaffen: prophylaktische Impfstoffe, Krebsimpfstoffe, intratumorale Immuno-Onkologie, lokalisierte regenerative Therapeutika, systemische sezernierte Therapeutika und systemische intrazelluläre Therapeutik. (22.01.2021/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
08.03.21 , dpa-AFX
ROUNDUP: Impf-Fortschritte in USA - Beschränkun [...]
WASHINGTON (dpa-AFX) - Angesichts großer Fortschritte bei den Corona-Impfungen sollen in den USA wieder etwas ...
08.03.21 , dpa-AFX
KORREKTUR/ROUNDUP/Kreise: Impfstart in den A [...]
(Im ersten Absatz, letzten Satz, wurde die Zahl der Haus- und Facharztpraxen korrigiert. Es sind 75 000 rpt 75 000.) ...
08.03.21 , dpa-AFX
ROUNDUP: Impfstart in den Arztpraxen Anfang A [...]
BERLIN (dpa-AFX) - Die Corona-Impfungen in Deutschland sollen noch in diesem Monat deutlich Fahrt aufnehmen und ...