Suchen
Login
Anzeige:
Di, 2. März 2021, 18:16 Uhr

Metro St

WKN: BFB001 / ISIN: DE000BFB0019

METRO: Gemischte Ergebniskennzahlen - schwacher Ergebnisausblick - Kurszielsenkung - Aktienanalyse


18.12.20 12:23
Independent Research

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - METRO-Aktienanalyse von Analyst Lars Lusebrink von Independent Research:

Lars Lusebrink, Aktienanalyst von Independent Research, bestätigt in einer aktuellen Aktienanalyse sein Anlagevotum für die METRO-Stammaktie (ISIN: DE000BFB0019, WKN: BFB001, Ticker-Symbol: B4B).

Die erstmals veröffentlichten Ergebniskennzahlen für das Q4 2019/20 (testiert) seien gemischt ausgefallen (EBITDA (berichtet) im Rahmen der Analystenerwartung; Nettoergebnis (fortgeführtes und nicht fortgeführtes Geschäft) unter der Analystenerwartung). Die endgültigen Umsatzzahlen hätten den im Oktober gemeldeten vorläufigen Zahlen entsprochen.

Positiv überrascht habe Lusebrink die Dividende für das Geschäftsjahr 2019/20 (0,70 (Vj.: 0,70; Analystenerwartung: 0,30) Euro). Die Guidance für das Geschäftsjahr 2020/21 falle nach Meinung des Analysten v.a. ergebnisseitig (Rückgang des bereinigten EBITDA im mittleren zweistelligen Mio.-Euro-Bereich (Vj.: 1.158 Mio. Euro)) enttäuschend aus. Lusebrink halte sie für erreichbar. Neben dem operativen Geschäft werde die Entwicklung der METRO-Aktie seines Erachtens auch wesentlich durch das Verhalten des Großaktionärs EPGC beeinflusst. Von diesem rechne der Analyst in Schwächephasen mit weiteren Zukäufen, was die METRO-Stammaktie stützen sollte.

Lusebrink passe seine Erwartungen für das Geschäftsjahr 2020/21 (u.a. EPS: 0,40 (alt: 0,50) Euro; DPS: unverändert 0,30 Euro) teilweise an und prognostiziere für 2021/22 erstmals ein EPS von 0,61 Euro und ein DPS von 0,40 Euro.

Lars Lusebrink, Aktienanalyst von Independent Research, bestätigt seine Halteempfehlung für die METRO-Stammaktie. Das Kursziel werde von 8,80 Euro auf 8,40 Euro gesenkt. (Analyse vom 18.12.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze METRO-Aktie:

Xetra-Aktienkurs METRO-Aktie:
8,558 EUR +0,09% (18.12.2020, 11:57)

Tradegate-Aktienkurs METRO-Aktie:
8,576 EUR -0,95% (18.12.2020, 12:10)

ISIN METRO-Aktie:
DE000BFB0019

WKN METRO-Aktie:
BFB001

Ticker-Symbol METRO-Aktie:
B4B

Kurzprofil METRO AG:

METRO (ISIN: DE000BFB0019, WKN: BFB001, Ticker-Symbol: B4B) ist ein führender internationaler Großhändler mit Food- und Nonfood-Sortimenten, der auf die Bedürfnisse von Hotels, Restaurants und Caterern (HoReCa) sowie von unabhängigen Händlern spezialisiert ist. Die weltweit rund 16 Millionen METRO Kunden können wahlweise in einem der großflächigen Märkte einkaufen, online bestellte Ware dort abholen oder sich beliefern lassen. Mit digitalen Lösungen unterstützt METRO zudem die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmern und Selbstständigen und trägt damit zur kulturellen Vielfalt in Handel und Gastronomie bei. Nachhaltigkeit ist für METRO ein wesentlicher Pfeiler sämtlicher Aktivitäten, im Dow Jones Sustainability Index ist METRO Branchen-Primus in Europa. Das Unternehmen ist in 34 Ländern aktiv und beschäftigt weltweit mehr als 100.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2018/19 erwirtschaftete METRO einen Umsatz von 27,1 Mrd. EUR. Im Oktober 2019 hat die METRO AG einen Vertrag über den Verkauf einer Mehrheitsbeteiligung von METRO China unterzeichnet. (18.12.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
15:50 , Aktiennews
Metro: Kam das wirklich unerwartet?
Für die Aktie Metro stehen per 02.03.2021, 15:49 Uhr 9.51 EUR an der Heimatbörse Xetra zu Buche. Metro zählt ...
26.02.21 , Aktiennews
Metro: Eine Gewinnchance?
Für die Aktie Metro stehen per 26.02.2021, 19:31 Uhr 9.282 EUR an der Heimatbörse Xetra zu Buche. Metro zählt ...
25.02.21 , dpa-AFX
Handel fordert rasche Öffnung der Geschäfte ab d [...]
BERLIN (dpa-AFX) - Der Einzelhandel fordert eine rasche Öffnung der wegen der Corona-Krise geschlossenen Geschäfte ...