Suchen
Login
Anzeige:
Do, 22. April 2021, 1:01 Uhr

LEG Immobilien

WKN: LEG111 / ISIN: DE000LEG1110

LEG Immobilien: Zahlen zum Geschäftsjahr 2019 - Kursziel auf 115 EUR erhöht - Aktienanalyse


10.03.20 17:06
National-Bank AG

Essen (www.aktiencheck.de) - LEG Immobilien-Aktienanalyse von Aktienanalyst Markus Glockenmeier von der National-Bank AG:

Markus Glockenmeier, Aktienanalyst der National-Bank AG, bestätigt in einer aktuellen Aktienanalyse sein Anlagevotum für die Aktie der LEG Immobilien AG (ISIN: DE000LEG1110, WKN: LEG111, Ticker-Symbol: LEG, Nasdaq OTC-Symbol: LEGIF).

LEG habe 2019 die Mieteinnahmen um 4,6% auf 586,1 Mio. EUR gesteigert. Der FFO (Funds From Operations: Ergebnis nach Zinsen und Steuern, vor Abschreibungen) sei um 7% auf 341,3 Mio. EUR gestiegen. Der Net Asset Value je Aktie habe gegenüber dem Jahresende 2018 um 12,8% auf 105,4 EUR zugelegt. Der Verschuldungsgrad sei im Jahresvergleich von 40,7% auf 37,7% gesunken. Die Dividende/Aktie für 2019 solle um 7 Cent auf 3,60 EUR steigen.

LEG habe die Prognosen für 2020 bestätigt. So werde dieses Jahr ein FFO von 370 bis 380 Mio. EUR (+9-11% vs. 2019) erwartet. Das organische Mietwachstum solle 2,8% erreichen. Die Ausschüttungsquote solle 70% betragen.

Die Geschäftszahlen hätten keine Überraschungen geliefert. LEG habe beim FFO nahezu exakt die Unternehmensprognosen getroffen. Auch die sonstigen Zahlen hätten im Erwartungsrahmen gelegen. Der FFO-Zuwachs sei durch Mietwachstum (Ist-Miete +2,9% auf 5,82 EUR/m²), Kostendisziplin in der Verwaltung, Akquisitionen und eine Reduktion der durchschnittlichen Finanzierungskosten erreicht worden. Gegenläufig hätten Kostensteigerungen für Handwerkerleistungen und die Veräußerung von rund 3.400 Wohneinheiten gewirkt. Von der guten Situation am Wohnungsmarkt habe die Neubewertung des Immobilienportfolios von 8,3% oder 923 Mio. EUR profitiert, die den NAV deutlich habe anstiegen lassen. Der Ausblick für 2020 sei erwartungsgemäß bekräftigt worden.

Trotz der Verschärfung des Mietrechts (Berlin, aber auch generell) würden die Rahmenbedingungen für den deutschen Wohnimmobilienmarkt gut bleiben. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass die Bundesregierung oder andere Bundesländer ähnlich drastische Maßnahmen wie der Berliner Senat erwägen würden, sei gering und auch die Verfassungsmäßigkeit der Berliner Mietbremse bleibe fraglich.

In diesem Umfeld dürfte LEGs Immobilienportfolio auch 2020 einen Wertzuwachs verbuchen, so dass der Verkehrswert des Immobilienbestands weiter ansteigen sollte.

Markus Glockenmeier, Aktienanalyst der National-Bank AG, erhöht daher das Kursziel von 106,00 EUR auf 115,00 EUR und bestätigt bei moderaterem Aufwärtspotenzial seine "halten"-Empfehlung für die LEG Immobilien-Aktie. (Analyse vom 10.03.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze LEG Immobilien-Aktie:

ISIN LEG Immobilien-Aktie:
DE000LEG1110

WKN LEG Immobilien-Aktie:
LEG111

Ticker-Symbol LEG Immobilien-Aktie:
LEG

Nasdaq OTC Ticker-Symbol LEG Immobilien-Aktie:
LEGIF

Kurzprofil LEG Immobilien AG:

Die LEG Immobilien AG (ISIN: DE000LEG1110, WKN: LEG111, Ticker-Symbol: LEG, Nasdaq OTC-Symbol: LEGIF) ist mit etwa 134.000 Mietwohnungen und ca. 360.000 Bewohnern ein führendes börsennotiertes Wohnungsunternehmen in Deutschland. In Nordrhein-Westfalen ist das Unternehmen mit acht Niederlassungen und mit persönlichen Ansprechpartnern vor Ort vertreten. Die LEG erzielte im Geschäftsjahr 2018 Erlöse aus Vermietung und Verpachtung von rund 767 Millionen Euro. (10.03.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
21.04.21 , Aktiennews
Leg Immobilien: Das ist ein Hammer
Leg Immobilien notiert aktuell (Stand 11:11 Uhr) mit 118.6 EUR im Plus (+0.79 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ...
16.04.21 , dpa-AFX
Kritik aus Opposition an Plänen für Mietspiegel
BERLIN (dpa-AFX) - Die Pläne der Bundesregierung für eine Mietspiegel-Reform sind aus Sicht von Oppositionsvertretern ...
16.04.21 , UBS
UBS belässt LEG Immobilien auf 'Buy' - Ziel 145 [...]
ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für LEG nach dem vom Bundesverfassungsgericht ...