Suchen
Login
Anzeige:
So, 29. November 2020, 17:42 Uhr

BMW Vz

WKN: 519003 / ISIN: DE0005190037

IBM-Umsatz erneut rückläufig - BMW-Zahlen sorgen für Aufmerksamkeit - ConocoPhillips übernimmt Concho Resources


20.10.20 08:35
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - In den USA profitierten gestern Fluglinien von einer Meldung der US-Transportbehörde, der zufolge die Anzahl der täglich Reisenden am Sonntag erstmals seit sieben Monaten über eine Million stieg, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

United Airlines (ISIN: US9100471096, WKN: A1C6TV, Ticker-Symbol: UAL1) seien 3,9% höher gewesen, Delta Air Lines (ISIN: US2473617023, WKN: A0MQV8, Ticker-Symbol: OYC, NYSE-Symbol: DAL) und American Airlines (ISIN: US02376R1023, WKN: A1W97M, Ticker-Symbol: A1G, NASDAQ-Symbol: AAL) seien um 0,1% bzw. 0,8% gestiegen.

Der Ölkonzern ConocoPhillips (ISIN: US20825C1045, WKN: 575302, Ticker-Symbol: YCP, NYSE-Symbol: COP) (-3,2%) habe gestern angekündigt, das texanische Explorationsunternehmen Concho Resources (ISIN: US20605P1012, WKN: A0MRUV, Ticker-Symbol: KIJ) (-2,75 %) für eigene Aktien in Höhe von USD 9,7 Mrd. zu übernehmen.

Intel (ISIN: US4581401001, WKN: 855681, Ticker-Symbol: INL, NASDAQ-Symbol: INTC) (+0,8%) dürfte eine NAND-Speicherchip-Sparte an das südkoreanische Unternehmen SK Hynix um USD 10,0 Mrd. verkaufen.

IBM (ISIN: US4592001014, WKN: 851399, Ticker-Symbol: IBM, NYSE-Symbol: IBM) habe gestern nachbörslich die Ergebnisse für das dritte Quartal berichtet. Obwohl die Zahlen die Analystenerwartungen hätten übertreffen können, seien die zum dritten Mal in Folge rückläufigen Umsätze negativ aufgenommen worden. Die Aktie sei nachbörslich 2,5% tiefer gewesen.

Auch BMW (ISIN: DE0005190003, WKN: 519000, Ticker-Symbol: BMW, NASDAQ OTC-Symbol: BAMXF) habe gestern nachbörslich die vorläufigen Zahlen für das dritte Quartal veröffentlicht. Vor allem der Freie Cash Flow von EUR 3,07 Mrd. sowie ein Absatzanstieg von 8,6% hätten für Aufmerksamkeit gesorgt.

Heute würden unter anderem Lockheed Martin (ISIN: US5398301094, WKN: 894648, Ticker-Symbol: LOM, NYSE-Symbol: LMT), Netflix (ISIN: US64110L1061, WKN 552484, Ticker-Symbol: NFC, NASDAQ-Symbol: NFLX), Philip Morris (ISIN: US7181721090, WKN: A0NDBJ, Ticker-Symbol: 4I1, NYSE-Symbol: PM), P&G (ISIN: US7427181091, WKN: 852062, Ticker-Symbol: PRG, NYSE-Symbol: PG) in den USA sowie BHP (ISIN: GB00BH0P3Z91, WKN: A2N9WV, Ticker-Symbol: BIL, London: BLT, Nasdaq OTC-Symbol: BHPBF), UBS (ISIN: CH0244767585, WKN: A12DFH, Ticker-Symbol: 0UB, SIX Swiss Ex: UBSG) und Telekom Austria (ISIN: AT0000720008, WKN: 588811, Ticker-Symbol: TA1, NASDAQ OTC-Symbol: TKAGY) in Europa berichten. (20.10.2020/ac/a/m)




 
Werte im Artikel
55,50 minus
-0,27%
73,09 minus
-1,40%
14:33 , Finanztrends
BMW-Aktie: Verliert BMW den Anschluss?
Noch vor einigen Jahren wurde Tesla an der Börse von vielen belächelt. Die von Elon Musk angekündigte ...
14:32 , Finanztrends
BMW-Aktie: Ist das genug?
Elektroautos sind nach wie vor das beherrschende Thema in der Autobranche. Kaum noch jemand traut sich dieser Tage abzustreiten, ...
25.11.20 , Aktiennews
Bmw: Kann das wirklich sein?
Der Kurs der Aktie Bmw steht am 25.11.2020, 19:49 Uhr an der heimatlichen Börse Xetra bei 76.425 EUR. Der Titel ...