Suchen
Login
Anzeige:
So, 29. November 2020, 17:35 Uhr

Apple stellt neues 5G-fähiges iPhone 12 vor - BlackRock übertrifft Erwartungen - Walt Disney kündigt Umstrukturierung an


14.10.20 09:14
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Am gestrigen Handelstag stand u.a. der mit Spannung erwartete Produkttag von Apple (ISIN: US0378331005, WKN: 865985, Ticker-Symbol: APC, Nasdaq-Symbol: AAPL) im Fokus der Anleger, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Dabei habe der Konzern gegen den Trend im Technologiesektor rund 2,7% verloren. Apple habe im Sitzungsverlauf sein neues 5G-fähiges iPhone 12 präsentiert.

Kursverluste hätten auch die beiden US-Banken JPMorgan (ISIN: US46625H1005, WKN: 850628, Ticker-Symbol: CMC, NYSE-Symbol: JPM) und Citigroup (ISIN: US1729674242, WKN: A1H92V, Ticker-Symbol: TRVC, NYSE-Symbol: C) nach ihren Quartalszahlen verbuchen müssen. Letztere seien am Markt zunächst gut angekommen, später hätten Händler immer mehr Kritikpunkte gefunden. So seien am Ende ein Minus von 1,6% bzw. 4,8% geblieben.

Wegen einer ungeklärten Erkrankung eines Probanden habe der US-Konzern Johnson & Johnson (J&J) (ISIN: US4781601046, WKN: 853260, NYSE Ticker-Symbol: JNJ) die Tests für einen COVID-19-Impfstoff aussetzen müssen. J&J-Aktien hätten rund 2,3% verloren. Daran habe auch ein Umsatz- und Gewinnplus im Quartal nichts geändert.

Dementsprechend seien auch Reise- und Touristikwerte unter Druck geraten. So hätten die Titel des Kreuzfahrt-Anbieters Carnival (ISIN: PA1436583006, WKN: 120100, Ticker-Symbol: CVC1, NYSE-Ticker: CCL) oder dem Kasino-Betreiber Wynn (ISIN: US9831341071, WKN: 663244, Ticker-Symbol: WYR) 7,7%, bzw. 3,2% verloren.

Besser sei es hingegen für BlackRock (ISIN: US09247X1019, WKN: 928193, Ticker-Symbol: BLQA, NYSE-Symbol: BLK) gelaufen, die bei Einnahmen und Ergebnis die Erwartungen klar hätten schlagen können. Die Aktie habe 3,9% gewonnen.

Mit einem Kurssprung von 3,2% habe die Walt Disney-Aktie (ISIN: US2546871060, WKN: 855686, Ticker-Symbol Deutschland: WDP, NYSE-Ticker-Symbol: DIS) auf die Nachricht über eine Umstrukturierung des Medienriesen reagiert. Disney wolle sich künftig stärker auf den boomenden Streaming-Markt ausrichten. (14.10.2020/ac/a/m)