Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 31. Oktober 2020, 23:03 Uhr

Aktienmärkte: Anleger warten FED-Sitzung ab


16.09.20 09:25
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Der NASDAQ 100 (ISIN: US6311011026, WKN: A0AE1X) setzte gestern seine positive Entwicklung zum Wochenstart fort und erholte sich weiter von der vorangegangenen Korrektur, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Dem gegenüber stehe ein stagnierender Dow Jones Industrial Average (ISIN: US2605661048, WKN: 969420). Anleger schienen wiederholt zwischen Technologie und zyklischen Sektoren zu differenzieren.

Am heutigen Handelstag stehe die Sitzung der FED im Blickpunkt der Investoren. Es sei die vorerst letzte Sitzung vor den US-Wahlen Anfang November und Marktteilnehmer würden sehr genau auf den Wortlaut des FED-Vorsitzenden Jerome Powell achten.

Nachdem asiatische Börsen gestern von guten chinesischen Konjunkturdaten profitiert hätten, zeige sich heute Morgen ein gemischtes Bild. So würden die Indices am chinesischen Festland mit leichten Abschlägen notieren. Japan hingegen, vor der heute erwarteten Zustimmung des Parlaments zum neuen Premierminister Yoshihide Suga, leicht im Plus. In Europa würden die vorbörslichen Indikatoren auf einen wenig veränderten Handelsstart hindeuten. Aufgrund der bevorstehenden US-Notenbanksitzung würden Anleger heute eher abwartend erwartet.

Bergauf gehe es unterdessen mit den Ölpreisen, nachdem mehr als ein Viertel der US-Offshore-Öl- und Gasförderung stillgelegt und Exporthäfen, aufgrund eines Hurricanes, geschlossen worden seien. Zusätzlich habe ein Bericht zum Rückgang der US-Rohöllagerbestände unterstützt. Gold notiere heute Morgen ebenfalls leicht höher. (16.09.2020/ac/a/m)