Suchen
Login
Anzeige:
Do, 4. März 2021, 10:37 Uhr

KSB Vz

WKN: 629203 / ISIN: DE0006292030

KSB-Aktie: Konjunktursorgen sind übertrieben


31.08.12 10:49
Fuchsbriefe

Berlin (www.aktiencheck.de) - Die Experten von "Fuchsbriefe" empfehlen, die KSB-Vorzugsaktie zu kaufen.

Die verheerende Dürre in den USA veranschauliche einmal mehr die Bedeutung des Rohstoffs Wasser. Weltweit sei die Landwirtschaft der Bereich, der mit Abstand am meisten Wasser verbrauche. Nur 3% der weltweiten Wasservorräte seien brauchbares Süßwasser. Die Vereinten Nationen würden schätzen, dass im Jahr 2025 mehr als 1,8 Mrd. Menschen unter absolutem Wassermangel leiden würden. Schon heute würden jedes Jahr rund 3,5 Mio. Menschen sterben, weil ihnen kein brauchbares Trinkwasser zur Verfügung stehe. Die Lage verschärfe sich zusehends, da die Wassernachfrage noch stärker als die Weltbevölkerung zunehme.

Die jährliche Zunahme der weltweiten Wassernachfrage von rund 3% pro Jahr summiere sich vor allem mittel- bis langfristig auf enorme Mengen. Für Anleger sähen die Experten vor allem bei den Werten aus der zweiten und dritten Reihe sehr gute Perspektiven. Die höchsten Renditepotenziale sähen sie bei Zulieferern, die Pumpen oder Entsalzungsanlagen produzieren, oder kaputte Leitungsnetze reparieren würden.

Bei dem Pumpenhersteller KSB würden derzeit die Geschäfte in Nord- und Südamerika sowie in Asien sehr gut laufen. Dagegen sorge die Rezession in Europa für Einbußen. Insgesamt sei es in H1'2012 zu einer Umsatzsteigerung um 13,2% auf 1,1 Mrd. Euro gekommen und das Konzernergebnis habe um 4,6% auf 52,3 Mio. Euro zugelegt. Positiv sei vor allem der Auftragseingang hervorzuheben, der sich um fast 9% auf 1,2 Mrd. Euro erhöht habe. Dagegen habe der Ausblick für eine Enttäuschung gesorgt. Zwar habe der Vorstand ein EPS auf dem Niveau von 2010 in Aussicht gestellt, jedoch sei davor gewarnt worden, dass eine weitere Abschwächung der Wirtschaft das Ergebnisziel gefährden würde.

Die KSB-Aktie sei aufgrund des Ausblicks deutlich unter Druck geraten. Jedoch werde nach Einschätzung der Experten vom Markt übersehen, dass die Geschäfte während der letzten Rezession gar nicht schlecht gelaufen seien. Bei stabilen Umsätzen habe die Gesellschaft in 2008 und 2009 sogar wesentlich mehr Gewinn erwirtschaftet als im Vorkrisenjahr 2007.

Der Titel werde aktuell mit einem KGV 2012e von 8,2 gepreist und die Dividendenrendite liege bei 3,8%. Zwar notiere der Wert momentan unter seiner 38- und 200-Tagelinie, doch im Bereich um 350 Euro befinde sich eine massive Unterstützungszone.

Für die Experten von "Fuchsbriefe" ist die KSB-Vorzugsaktie ein Kauf. Das Kursziel sähen sie bei 450,00 Euro und ein Stopp sollte bei 304,72 Euro platziert werden. (Ausgabe 35 vom 30.08.2012) (31.08.2012/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
280,00 plus
0,00%
240,00 minus
-1,23%
21.02.21 , Motley Fool
Katastrophe in Texas: 10 Aktien, die jetzt profitier [...]
COVID-19 hat paradoxerweise viele Anleger reich gemacht. Wer vor einem Jahr auf gut positionierte digital getriebene ...
27.01.21 , dpa-AFX
DGAP-Adhoc: KSB SE & Co. KGaA: Anpassung [...]
KSB SE & Co. KGaA: Anpassung der Umsatz- und Ergebnisprognose 2020 ^ DGAP-Ad-hoc: KSB SE & Co. KGaA ...
15.12.20 , dpa-AFX
DGAP-Adhoc: KSB SE & Co. KGaA: Anpassung [...]
KSB SE & Co. KGaA: Anpassung der Umsatz- und Ergebnisprognose 2020 ^ DGAP-Ad-hoc: KSB SE & Co. KGaA ...